​Apps für Golfer – so kann das Training optimiert werden

Wer sich als Golfer heutzutage auf der Suche nach Apps befindet, mit deren Hilfe die eigenen Golffähigkeiten, Schlagtechniken und Co. optimiert werden können, dürfte auf Basis der unterschiedlichsten Produkte fündig werden.  

Die Auswahl ist sogar so groß, dass es den Golffans manchmal schwerfallen dürfte, sich nur für einen Favoriten zu entscheiden. Doch was kann eine App für Golfer eigentlich leisten? Wie funktionieren die verschiedenen Produkte genau? Und für wen könnte es sich lohnen, mit einer App zu trainieren?  

Im Folgenden werden einige Apps für Golfer vorgestellt. Schnell zeigt sich: obwohl sie alle das gleiche Ziel verfolgen, charakterisieren sie sich jeweils durch einen individuellen Aufbau und entsprechend vollkommen unterschiedliche Möglichkeiten. (Die Auflistung bzw. deren Reihenfolge sagt nichts über die Qualität der Apps aus. Um in vollem Umfang von den entsprechenden Angeboten profitieren zu können, ist es vielmehr wichtig, dass Anwendung und Nutzereigenschaften optimal zusammenpassen.)  

App Nr. 1: Mirror Vision  

Hierbei handelt es sich um eine klassische App, die dabei helfen soll, die Golfskills des Nutzers durch eine Analyse der Schwungeigenschaften zu verbessern. Der Golfer hat hier die Möglichkeit, sich im Nachhinein eingehend mit seinen Schwüngen und dem individuellen Stil auseinanderzusetzen.  

Damit die App jedoch genutzt werden kann, ist es wichtig, zudem auf eine Vorrichtung zurückgreifen zu können, in der das Smartphone fixiert wird. Zudem braucht es ein weiteres Smartphone (oder ein anderes mobiles Endgerät), über das das Video aufgezeichnet und danach wiedergegeben wird. Auch die „Spiegelkontrolle“ in Echtzeit ist so möglich. Die Daten, die es braucht, um das eigene Spiegelbild auf dem zusätzlichen Endgerät kontrollieren zu können, werden über eine Bluetooth Verbindung übertragen.  

Video: Videoanalyse mit Hilfe von Apps

App Nr. 2: Golf Rules  

Diese App ist vor allem für Golfer, die ihrem Hobby noch nicht allzu lange nachgehen, geeignet. Denn: sie beinhaltet tatsächlich alle Regeln, die rund um diesen besonderen Sport wichtig werden. Zudem setzen die Macher dieser App nicht nur auf schlichte Auflistungen, sondern ergänzen besagte Regeln auch in vielen Fällen um praktische Beispiele.  

Wer sich auf der Suche nach einer Regel befindet, kann wahlweise auch über die Sucheingabe nach dem entsprechenden Begriff recherchieren. Hierbei handelt es sich um klassisches Must Have für alle, die keine Lust darauf haben, auf dem Golfplatz mit ihrem Gegner über Regeln zu diskutieren, sondern diese immer griffbereit haben wollen.  

Besonders beeindruckend ist hierbei, dass die App Golf Rules tatsächlich auf jede Frage eine Antwort zu haben scheint.  

App Nr. 3: Golf Scope AR  

Die App Golf Scope AR bezieht richtet so gut wie ausschließlich an Golfer, die es sich durch Aufgabe gemacht haben, ihre Putting Skills zu optimieren. Mit Hilfe der App soll erreicht werden, dass die jeweilige Situation (und der entsprechende Handlungsbedarf) besser eingeschätzt werden kann. Das „Herzstück“ der App stellen die verschiedenen Videoaufnahmen dar. Anhand der übermittelten Bilder kann das Grün im Bereich um das Loch noch besser in Augenschein genommen werden.  

Wer möchte, kann natürlich auch seinen kompletten Putt festhalten, um so mögliches Optimierungspotenzial ausfindig zu machen.  Auf Basis der entsprechenden Auswertungen bzw. Analysen soll es so möglich sein, das Putten nach und nach zu verbessern.  

App Nr. 4: der Shot Tracer  

Was die App Golf Scope AR für das Putten leisten kann, leistet die App Shot Tracer für den Abschlag. Mit Hilfe der Anwendung kann der Ballflug aufgezeichnet und auf Wunsch nachträglich analysiert werden.  

Wahlweise ist es auch möglich, nicht nur die Flugbahn des Balls, sondern auch den Schwung vor dem Abschlag ein wenig genauer unter die Lupe zu nehmen. Auch ein Blick in die Kategorie der zusätzlichen Extras dürfte sich hier lohnen. Unter anderem gibt es auch eine Funktion, mit der das Putten optimiert werden kann.  

App Nr. 5: Golf Post  

Lust auf die neuesten News aus der Welt des Golfsports? Dann ist es an der Zeit, sich mit den Inhalten der App Golf Post auseinanderzusetzen. Als zusätzliches Extra ist es hier unter anderem auch möglich, sich mit anderen App Nutzern kurzzuschließen und auszutauschen.  

Zudem können über die Plattform auch eigene Bilder hochgeladen werden. Eine tolle Möglichkeit für alle, die sich ein wenig mehr Kommunikation auf dem bzw. rund um das Grün wünschen.  

App Nr. 6: WGT Golf  

Keine Lust darauf, die eigenen Golfschuhe zu schnüren? Kein Problem! Mit der App WGT Golf kann wahlweise auch bequem von zuhause – in virtueller Form – gespielt werden. Mit Millionen von Spielern handelt es sich bei WGT Golf um eine der beliebtesten Anwendungen dieser Kategorie. Hier ist es möglich, online an den unterschiedlichsten Turnieren teilzunehmen und gegen andere Spieler aus aller Welt zu spielen.  

Besonders beeindruckend ist die Liebe zum Detail, durch die sich WGT Golf auszeichnet. Wahlweise kann auch in den Multiplayer Modus gewechselt werden.  

App Nr. 7: Hole 19  

Bei Hole 19 handelt es sich um eine besonders umfangreiche App, die sowohl in der Free- als auch in der Premium Variante gespielt werden kann. Sie bietet dem Nutzer unter anderem:  

  • eine Entfernungsmessung auf der Basis von GPS
  • eine integrierte Scorekarte
  • die Möglichkeit zur gezielten Analyse.  

Gegen Bezahlung in der Premium Variante erwarten den Spieler zudem:  

  • Schlägerempfehlungen
  • verschiedene Karten zu tausenden von Golfplätzen
  • weitere Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel automatische Lochwechsel.  

Dank der Möglichkeit, bei dieser App unter anderem auch auf Statistiken und die entsprechenden Auswertungen zurückzugreifen, profitiert der Nutzer von einer überzeugenden Transparenz und dem guten Gefühl, das eigene Spiel im Nachhinein bewerten zu können. Trotz der zahlreichen Funktionen, mit denen diese App daherkommt, bleibt die Anwendung übersichtlich. Die Menüführung ist weitestgehend selbsterklärend.  

Brauchen Golfer überhaupt Apps?  

Darüber, ob ein durchschnittlicher Golfer überhaupt eine App braucht, um seine Leistungen auf dem Grün zu verbessern, gehen die Meinungen auseinander. Während manche Golfer wert auf ein puristisches Spielgefühl legen, lieben es andere, ihren eigenen Spielstil im Nachhinein zu analysieren, um so gegebenenfalls besser zu werden.  

Die Frage, ob jeder Golfer Apps braucht, kann dementsprechend nicht standardisiert beantwortet werden. Fest steht jedoch: wer sich nach einem Spiel eingehend mit seinen Leistungen auseinandersetzt, nutzt eine tolle Chance, um eventuelles Optimierungspotenzial noch schneller zu erkennen.  

Noch dazu machen die meisten Golf Apps unglaublich viel Spaß und helfen oft dabei, das eigene Hobby auf ein neues Level zu heben.             
 

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Die schönsten Golf-Resorts

Die schönsten Golf-Resorts

Wer heutzutage über einen Zeitraum von mehreren Tagen Golf spielen und sich gleichzeitig entspannen möchte, entscheidet sich nicht selten für einen Golfurlaub in Deutschland. Die Auswahl an Golf-Resorts hat sich im Laufe der Zeit immer mehr vergrößert. Dementsprechend fällt es manchmal schwer, sich direkt für nur einen Favoriten zu entscheiden.

Was hilft gegen den Golfarm?

Was hilft gegen den Golfarm?

Auch wenn die Bezeichnung etwas anderes vermuten lässt: von den Schmerzen, die im Zusammenhang mit einem Golfarm entstehen, können nicht nur Golfer heimgesucht werden. Die Grundlage für die entsprechenden Beschwerden, werden auch oft im Alltag geschaffen, indem beispielsweise ungesunde und einseitige Bewegungen immer wieder ausgeführt werden.

Lange Drives - Drei Bewegungsformen

Lange Drives - Drei Bewegungsformen

Im klassischen Golfalltag kommt es immer wieder zu Situationen, in denen es einen langen Drive braucht, um vergleichsweise große Distanzen überwinden zu können. Vor allem im Rahmen der ersten Schläge ist es oft wichtig, möglichst weit zu schlagen.

Die richtige Puttbewegung zu Hause trainieren

Die richtige Puttbewegung zu Hause trainieren

Wer seine Golfskills in möglichst vielen Bereichen verbessern möchte, stößt früher oder später auf Übungen zum „perfekten“ Putten. Besonders wichtig ist es hierbei nicht nur, die Ruhe zu bewahren, sondern unter anderem auch, den Ball genau dort zu treffen, wo er mit dem optimalen Schwung und einer möglichst sauberen Bahn versorgt werden kann.

Wie beweglich bist Du für Deinen Golfschwung?

Wie beweglich bist Du für Deinen Golfschwung?

Wer seine Golfskills optimieren möchte, sollte nicht nur regelmäßig die unterschiedlichen Schlagtechniken üben, sondern auch seinen Körper grundlegend fit halten. Nur so ist es unter anderem möglich, Muskelkater vorzubeugen und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass auch wirklich alle Möglichkeiten mit dem Ziel des „perfekten“ Spiels ausgenutzt werden.

Zu Hause die Golftechnik verbessern

Zu Hause die Golftechnik verbessern

Die Grundlage für ein erfolgreiches Golfspiel wird nicht nur auf dem Platz, sondern auch Zuhause geschaffen. Wer sich dementsprechend unsicher darüber ist, ob er zum jetzigen Zeitpunkt wirklich all seine Optionen für das „perfekte“ Spiel nutzt, sollte sich mit der Frage „Wann und wie oft trainiere ich?“ auseinandersetzen.

Die Schlagfläche Deines Putters kontrollieren

Die Schlagfläche Deines Putters kontrollieren

Bei einer Puttingmatte handelt es sich um eine wunderbare Möglichkeit, sich ein wenig „Golfplatzgefühl“ nach Hause zu holen. Die jeweiligen Modelle bieten immerhin einen besonders spannenden „Golfplatz Ausschnitt“, den Bereich kurz vor dem Ziel, und helfen so dabei, das Putten aus verschiedenen Winkeln und Entfernungen zu trainieren.

Golf auf dem Smartphone

Golf auf dem Smartphone

Wer sich als Golfer heutzutage auf der Suche nach Apps befindet, mit deren Hilfe die eigenen Golffähigkeiten, Schlagtechniken und Co. optimiert werden können, dürfte auf Basis der unterschiedlichsten Produkte fündig werden.

Kindergolf – Nachwuchs auf dem Golfplatz

Kindergolf – Nachwuchs auf dem Golfplatz

Für viele passionierte Golfer hört es sich an wie ein absoluter Traum: der Nachwuchs entdeckt die eigene Leidenschaft fürs Golfspielen für sich. Damit der sportliche Start jedoch auch in jedem Fall gelingen kann, ist es wichtig, dass die Rahmenbedingungen passen. Doch was bedeutet dies eigentlich genau?

Alles was das Golfer-Herz begehrt

Alles was das Golfer-Herz begehrt

Informations- und Shopseite für Golffreunde. Hier finden Sie nützliche Tipps für Ihr Golfspiel und jede Menge interessanter Golfprodukte. Willkommen im großen Golf-Shop!

Golf Shop