Golfbälle

Sowohl Profis auf dem Grün als auch Golfanfänger wissen, dass es den klassischen Golfball nicht gibt. Vielmehr unterscheiden sich die entsprechenden Modelle durch zahlreiche Charakteristika voneinander.  

So gibt es zum Beispiel Golfbälle, die aus wenigen und mehreren Lagen bestehen und so das individuelle Schlag- und Spielgefühl beeinflussen können. Hierbei gilt: die Dicke der Schale, die den Golfball umhüllt, hat Einfluss auf das Handling. Denn: wurde hier lediglich auf eine dünne Schale gesetzt, wird das Spiel meist als besonders hart empfunden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Spieler auf einen hohen Komfortfaktor verzichten müsste. Viele Golfer und Golferinnen bevorzugen sogar die dünne Schicht und sprechen in diesem Zusammenhang von einem ganz besonders überzeugenden Ballgefühl.  

Golfbälle können das Spiel beeinflussen  

Zwei Begriffe, die mit Hinblick auf Golfbälle in verschiedenen Varianten immer wieder fallen, sind Two Piece Ball oder als Multi Piece Ball. Wie die englischen Bezeichnungen bereits vermuten lassen, handelt es sich hierbei um Bälle, die mit wenigen bzw. mehreren Schichten ausgestattet wurden.  

Welche Variante schlussendlich als die beste empfunden wird, ist zu einem großen Teil vom persönlichen Spielempfinden und den jeweiligen Vorlieben abhängig. Es kann daher durchaus sinnvoll sein, die verschiedenen Ballvarianten auszuprobieren, um danach den ganz persönlichen Favoriten zu finden.  

Denn: mit Hilfe des passenden Balls ist es manchmal auch möglich, die eigenen Spielleistungen zu optimieren. Unter anderem muss hierbei Rücksicht auf die Schwungtechnik und die Schlagkraft genommen werden.  

Golfbälle in verschiedenen Designs  

Golfbälle unterscheiden sich nicht nur mit Hinblick auf deren „Innenleben“, sondern auch durch die Optik. Von „ausgefallen“ bis zu „klassisch“ ist hier so gut wie alles vertreten. Viele Modelle zeigen auch individuelle Motive auf.  

Fest steht: ein Golfball muss keineswegs langweilig sein. Wer sich ein wenig Zeit nimmt, um durch das umfassende Sortiment zu stöbern, erkennt schnell, wie einfach es sein kann, mit Hilfe der passenden Wahl einen besonderen Akzent zu setzen und natürlich einen Wiedererkennungswert zu schaffen.