​Mützen, Kappen und Hüte

Bei Mützen, Kappen und Hüten handelt es sich um weitaus mehr als nur modische Accessoires für den Golfplatz. Diese besonderen Kleidungsbestandteile sind zudem dazu in der Lage, den Träger bzw. die Trägerin vor Sonnenstrahlen und zugigem Wind zu schützen und lassen sich noch dazu besonders einfach an den Rest des Outfits anpassen.  

Wer beispielsweise Lust auf einen etwas lockeren Touch hat, entscheidet sich oft für eine moderne Kappe. Mützen und Hüte eignen sich – je nach Design – unter anderem auch super dazu, um den eleganten Look einer Golfbekleidung noch ein wenig zu unterstreichen.  

Aufgrund der großen Auswahl an unterschiedlichen Teilen dürfte hier jeder auf seine Kosten kommen.  

Zu welcher Jahreszeit sollten Mützen, Kappen und Hüte getragen werden?

Mützen, Kappen und Hüte lassen sich unabhängig von der jeweiligen Jahreszeit tragen. Besonders wichtig ist es hierbei natürlich, sich für das jeweils richtige Modell zu entscheiden. Die verschiedenen Kopfbedeckungen unterscheiden sich unter anderem mit Hinblick auf die entsprechenden Materialien. So zeichnen sich Hüte für den Sommer oft durch eher leichte Stoffe aus, während die Mützen für den Winter bzw. den Herbst aus einem eher dicht gewebten Material sind.  

Selbstverständlich sollte auch der individuelle Geschmack nicht außer Acht gelassen werden. Sicherlich hat hier jeder Sportler seine persönlichen Vorlieben.  

Was gilt es, beim Kauf von Mützen, Kappen und Hüten zu beachten?  

Aufgrund der breitgefächerten Auswahl kann es manchmal schwerfallen, sich spontan für ein bestimmtes Modell zu entscheiden. Die jeweils „perfekte“ Mütze passt sich auf besonders flexible Weise der Kopfform des Sportlers an, ohne diesen einzuengen.  

Modelle für den Sommer bieten zudem oft eine vergleichsweise hohe Atmungsaktivität und nehmen aufkommenden Schweiß schnell auf. Ein weiterer, wichtiger Aspekt, der nicht nur für Damen mit langen Haaren eine wichtige Rolle spielen dürfte: die Frisur! Manche Kopfbedeckungen eignen sich hervorragend dazu, in Kombination mit Pferdeschwanz und Co. getragen zu werden, während andere super im Mix mit Kurzhaarfrisuren wirken. Hier ist es ratsam, die einzelnen Modelle miteinander zu vergleichen.